• Deutsch
  • English
Home / Reisebausteine / Seengebiet / Ancud und die Pinguinkolonie Puñihuil

Ancud und die Pinguinkolonie Puñihuil

Art der Reise: Natur
Dauer: 1 Tag

  • Tourverlauf
  • Ausrüstung
Dieser Tagesausflug startet früh am Morgen in Richtung Süden nach Pargua, von wo aus Sie auf einer Fähre zur Insel Chiloé übersetzen, einer Insel voller Mythen, Legenden und ganz besonderer Menschen. Ihr erster Stopp auf der Insel wird die Bucht Caulín sein, wo man im Sommer Schwarzhalsschwäne und andere Vögel beobachten kann. Nächste Station ist Ancud, die nördlichste Stadt und früheren Hauptstadt der Insel. In diesem Ort mit den typischen bunten Schindelhäusschen und Fischerbooten, dem Fischerhafen und dem Markt bekommen Sie einen kurzen Einblick in die Lebensweise der Inselbewohner, die in Chile „Chilotes“ genannt werden. Festungen aus der Zeit des Unabhängigkeitskampfes werden hier ebenfalls besichtigt.
Von Ancud aus fahren Sie weiter entlang der nördlichen Küste Chiloés bis Puñihuil. Wenn das Wetter es zulässt, fahren Sie mit einem kleinen Boot zu den Felsen hinaus, auf denen die Pinguine während der Brutzeit nisten. Puñihuil ist eine der wenigen Pinguinkolonien, wo Magellan- und Humboldt-Pinguine zusammen leben. Am Abend Rückfahrt nach Puerto Varas.
Rettungswesten werden gestellt.
Nach oben