• Deutsch
  • English
Home / Reisebausteine / Carretera Austral / Die wilde Schönheit von Aysén

Die wilde Schönheit von Aysén

Von Puerto Chacabuco ausgehend erleben Sie eine Naturreise der besonderen Art: Kreuzen Sie in labyrinthartigen Fjorden und entdecken Sie ursprüngliche, bis ans Meer reichende Urwälder. Über viele Seemeilen geht es durch die patagonischen Kanäle, zwischen Inseln und versteckten Buchten, zur Laguna San Rafael mit ihrem riesigen Gletscher und den uralten Eisbergen. Sie erleben dieses Abenteuer auf einem komfortablen Katamaran.

  • Tourverlauf
  • Leistungen
  • Ausrüstung
  • Video
1.Tag – Puerto Chacabuco
Sie werden am Flughafen Balmaceda in Empfang genommen und fahren auf der Carretera Austral über das hübsche Städtchen Coyhaique zum Hotel Loberías del Sur in Puerto Chacabuco. Unterwegs bekommen Sie schon einen kleinen Eindruck von den ursprünglichen Landschaften, die Sie erwarten. Im Hotel Loberías del Sur werden Sie alle drei Nächte verbringen.

2. Tag – Laguna San Rafael
Früh am Morgen stechen Sie in See. Die Route führt Sie vorbei an Inseln, Kanälen und Fjorden durch die wundervollen Landschaften der Región Aisén bis zur Laguna San Rafael, wo Sie gegen 14:00 Uhr ankommen. Hier bietet sich Ihnen der atemberaubend schöne Anblick des San Rafael Gletschers. Um den Gletscher ganz aus der Nähe erleben zu können, steigen Sie in Schlauchboote um und fahren so nah es geht heran. Mit etwas Glück können Sie die faszinierende Geburt eines neuen Eisbergs erleben, wenn ein Stück der Gletscherzunge in die Lagune stürzt. Zur Krönung des Tages gibt es Whisky auf Jahrtausende altem Eis aus der Lagune. Nach zwei bis drei Stunden treten Sie die Rückfahrt an und erreichen Puerto Chacabuco gegen 21:00 Uhr.

3. Tag – Naturpark “Aiken del Sur”
Um 9:00 Uhr morgens bringt Sie ein Bus vom Hotel Loberías del Sur zum Naturpark “Aiken del Sur”. Dieser 300 ha große Naturpark säumt das Seeufer des 14 km langen, klaren Sees Lago Riesco. Hier erwarten Sie Wildwasser, Wasserfälle und ein immergrüner Urwald mit Farnen, von denen einige Arten erst vor kurzer Zeit entdeckt wurden. Wandern Sie auf den drei ausgewiesenen Wanderwegen inmitten dieser herrlichen Natur und lassen Sie sich von einem erfahrenen Ranger die Flora und Fauna erklären. Nach der Wanderung können Sie sich bei einem typischen „Asado Patagón“ (etwa: „patagonisches Grillen“) stärken. Während des Essens werden Sie von einer Folkloregruppe unterhalten.

4. Tag – Rückfahrt nach Balmaceda oder Verlängerung
Am vierten Tag endet unser Program mit der Rückfahrt zum Flughafen Balmaceda. Sie können aber auch gerne länger bleiben, um weitere Touren in die Umgebung zu unternehmen oder einfach im Hotel Loberías del Sur zu entspannen.

Transfers
Exkursionen
Vollpension
Denken Sie bitte unbedingt an Allwetterkleidung.

Nach oben