• Deutsch
  • English
Home / Newsletter / Archäologisches Museum „Museo Gustavo Le Paige“ in San Pedro de Atacama schließt für zwei Jahre seine Türen

Archäologisches Museum „Museo Gustavo Le Paige“ in San Pedro de Atacama schließt für zwei Jahre seine Türen

Das im Jahr 1963 durch den belgischen Jesuitenpriester Gustavo Le Paige eröffnete Museum „Museo Gustavo Le Paige“ in San Pedro de Atacama schließt ab 1. November 2014 seine Türen für mindestens zwei Jahre. Das Museum wurde ursprünglich errichtet, um das archäologische Erbe aus der präkolumbianischen Zeit und diverse Mumien aus der Gegend um San Pedro de Atacama zu schützen, zu erforschen und um dieses archäologische Erbe der Region mit der Öffentlichkeit zu teilen. Heute kommt das Museum auf 380.000 Ausstellungsstücke und ist eines der Hauptattraktionen der Besucher in dem Dörfchen in der Atacamawüste.
Nach über 50 Jahren kann das Gebäude nun dieser Aufgabe nicht mehr gerecht werden. Aufgrund dessen wurde schon vor einiger Zeit beschlossen, an dem gleichen Standort ein neues Museum zu errichten. Dies ist vor kurzem genehmigt worden. Die Kollektionen werden zwischenzeitig an einem anderen Standort untergebracht, sind dort aber nur zu Forschungszwecken, nicht aber für die Öffentlichkeit zugänglich, da es zur Zeit an öffentlichen Mitteln fehlt, um dies zu finanzieren. Wir werden Sie über die Bau- und Renovierungsarbeiten des Museums auf dem aktuellen Stand halten.
Wenn Sie Fragen zur Schließung des Museums haben, steht Ihnen Ihr/e travelArt-Ansprechpartner/in gerne zur Verfügung.

Nach oben